Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Kontakt
Service-Telefon
07940 120-0
Online-Banking-Hotline
07940 120-700
Unsere BLZ & BIC
BLZ62251550
BICSOLADES1KUN
Überblick

Ihre Vorteile mit der betrieblichen Vorsorge

Mit der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) durch Entgeltumwandlung – auch "Betriebsrente" genannt – können Sie effektiv fürs Alter vorsorgen. Darauf haben Sie sogar einen Rechts­anspruch. Ihr Arbeit­geber zahlt die Beiträge direkt aus Ihrem unver­steuerten Brutto­gehalt in Ihren bAV-Vertrag. Das lohnt sich doppelt: Zu zahlende Steuern und Sozial­abgaben fließen direkt in Ihre Betriebs­rente. Sie zahlen also nur die Hälfte an Beitrag.

  • Sichern Sie Ihren Lebens­standard im Alter und Ihre Hinter­bliebenen ab.
  • Flexible Zuzahlungen und Einzahlung vermögens­wirksamer Leistungen sind möglich.
  • Profitieren Sie doppelt: Zuschüsse vom Staat über Steuer- und gegebenen­falls Sozialversicherungs­ersparnisse und Ihrem Arbeitgeber
  • Direkt­versicherung und Pensions­kasse sind bei Arbeitgeber­wechsel einfach übertrag­bar.
  • Erreichte Ansprüche bleiben auch im Falle der Arbeits­losigkeit (Hartz IV) erhalten.
  • Sichern Sie zusätzlich Ihre Arbeitskraft ab.
  • Gestalten Sie Ihre Rente flexibel – bereits ab dem 62. Lebensjahr.
  • Sie haben die Wahl: einmalige Kapital­auszahlung oder lebens­lange Rente.

Ihr Vertragspartner

Ihr nächster Schritt

Sie möchten sich beraten lassen, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen – vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Berater.

Details

Wie sich eine betriebliche Alters­vorsorge für Sie auszahlt

Schon gewusst? Für alle neuen Verträge mit Entgelt­umwandlung gibt es einen verpflichtenden Arbeitgeber­zuschuss von 15 % oben­drauf. Dieser Zuschuss sowie die Steuer- und Sozialversicherungs­ersparnis machen den Vermögens­aufbau noch einfacher und profitabler, wie das folgende Beispiel zeigt.

Arbeitnehmer, männlich, 30 Jahre alt, ledig und kinderlos, jährliches Brutto­einkommen von derzeit 30.000 Euro


  • Monatliche Ersparnis in die bAV: 115 Euro
  • Von diesen 115 Euro kommen 15 Euro aus dem verpflichtenden Arbeitgeber­zuschuss
  • Steuerlich spart der Arbeitnehmer 22,50 Euro, in der Sozial­versicherung nochmals 20,33 Euro

Insgesamt fließen 115 Euro monatlich in den Aufbau seiner Betriebs­rente, der Arbeitnehmer hat aber netto nur 57,17 Euro weniger in seinem Portemonnaie.1

Im Beispiel berücksichtigt:
- Steuertarif 2022, Steuerklasse I, Lohnsteuer ohne Kirchensteuer
- Arbeitnehmer-Anteil bei der Sozialversicherung: Rente: 9,3 Prozent, Arbeitslosen: 1,2 Prozent, Kranken: 7,95 Prozent (inklusive Zusatzbeitrag für Krankengeld und Zahnersatz – angenommen 1,3 Prozent), Pflege: 1,875 Prozent

Folgende Varianten (Durchführungs­wege) der betrieblichen Alters­vorsorge gibt es:

Direktversicherung

  • Entspricht weitestgehend einer klassischen privaten Renten­versicherung.
  • Im Unterschied zur privaten Renten­versicherung ist Ihr Arbeitgeber der Versicherungs­nehmer und Beitrags­zahler, Sie sind die versicherte Person.
  • Ihre Beiträge sind jährlich bis zu 4 Prozent der Beitrags­bemessungs­grenze (BBG) in der gesetzlichen Renten­versicherung steuer- und sozialabgabenfrei – in 2022 monatlich 282 Euro.
  • Unter bestimmten Voraus­setzungen sind aufgrund des Betriebs­rentenstärkungs­gesetzes noch weitere 282 Euro monatlich in 2022 (4 Prozent der BBG in der gesetzlichen Renten­versicherung) steuerfrei.
  • Varianten: SV Direktversicherung oder SV Direktversicherung IndexGarant.

Pensionskasse

  • Versorgungs­träger ist eine Pensions­kasse anstatt einer Lebens­versicherungs­gesellschaft. Eine permanente Kontrolle erfolgt durch die deutsche Versicherungs­aufsicht.
  • Ihr Arbeitgeber ist der Versicherungs­nehmer und Beitrags­zahler, Sie sind die versicherte Person.
  • Ihre Beiträge sind jährlich bis zu 4 Prozent der Beitrags­bemessungs­grenze in der gesetzlichen Renten­versicherung steuer- und sozial­abgabenfrei – in 2022 monatlich 282 Euro.
  • Unter bestimmten Voraus­setzungen sind aufgrund des Betriebsrenten­stärkungsgesetzes noch weitere 282 Euro monatlich in 2022 (4 Prozent der BBG in der gesetzlichen Renten­versicherung) steuerfrei.
  • Variante: Sparkassen Pensionskasse.

Unterstützungs­kasse

  • Ihr Arbeitgeber meldet Sie als Versorgungs­berechtigten an und zahlt die regel­mäßig vereinbarten Beiträge an die Unterstützungs­kasse.
  • Die zugesagten Leistungen werden durch die Rück­deckung bei der SV SparkassenVersicherung garantiert.
  • Im Unterschied zur Direkt­versicherung und Pensions­kasse ist die Unterstützungs­kasse unbegrenzt steuerfrei.
  • Varianten: SV Unterstützungskasse oder SV Unterstützungskasse IndexGarant.
Ihr nächster Schritt

Sie möchten sich beraten lassen, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen – vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Berater.

 Cookie Branding
i